Badminton

Trainingsstunden am Dienstag von 20:00 bis 21:30 Uhr in der Sporthalle.

Mit Erwin Thonhofer.

Foto Erwin Thonhofer
Foto Badminton

Mit viel Schwung wird hier Badminton hobbymäßig aber nicht ohne großen Kampfgeist angeboten. Jede Trainingseinheit werden hartumkäpfte Matches gefightet.

Foto Badminton
Foto Badminton
Foto Badminton

50 Jahre Sparte Badminton

Zu Beginn gedenken wir des Gründungsmitglieds Toni Potzmann und der Spieler Alois Stadler, Gerhard Schornsteiner und Berthold Auer, die zu früh von uns gegangen sind.

1969 im Herbst wurde die Sparte von Kurt Salzer gegründet. In den ersten Jahren wurde fleißig trainiert und es fanden die ersten Versuche im Meisterschaftsbetrieb statt. Die Mannschaft der ersten Stunde stellte sich mit K. Salzer, A. Stadler, R. Maunz, W. Krug, B. Bachtrog, E. Ortner und M. Kapfer. Danach stießen H. Adam, E. Tober, B. Götzenbrucker, B. Auer, H. Augustin und ich zur Mannschaft. Wir waren ein richtig starkes Team.

Mit viel Einsatz und Können stiegen wir Saison um Saison eine Klasse höher und waren bald in der Landesliga A zu finden, welche wir 2x gewannen, aber den Aufstieg in die Staatsliga durch Ausfall von Spielern nicht schafften. In dieser Ära waren wohl Erika Tober, Helga Adam, Berthold Auer und Augustin Hermann die Leistungsträger des Teams, wobei Erika als österr. Jugendmeisterin mit der Teilnahme an den Jugend-Europameisterschaften in Kopenhagen belohnt wurde.

1972 gastierte die maltesische Nationalmannschaft in Eisenerz und als Gegeneinladung nahmen wir 1973 an den maltesischen Meisterschaften teil und verbrachten zwei wunderschöne Wochen auf Malta. Außerdem folgten wir Einladungen aus Erlangen, Regensburg, Augsburg sowie Seekirchen und organisierten jährlich unser Pfingstturnier.

Kurt Salzer absolvierte die staatliche Trainerprüfung und ich den staatlichen Lehrwart. Natürlich musste sich um den Nachwuchs auch gekümmert werden und wir hatten regen Zulauf: M. Miedl, K. Miedl, N. Rohrer, K. Ulrich, U. Mühl, H. Zwanz, M. Berger, D. Gradl sowie D. Zatsch. Die Erfolge all dieser Spieler kann ich nicht niederschreiben sonst würde ich ein Computerhirn besitzen. 1979 übernahm ich von Kurt die Sparte, da er seine sportliche Karriere nach zwei Achillessehnenrissen beendete. Zwei alte Haudegen begleiteten mich in dieser Zeit und waren hilfreiche Stützen unseres Teams, Sigi Ganser und Gerhard Haberfellner verstärkten die Unterligamannschaft.

Die Jugendarbeit wurde weiterhin forciert und mit Manuela Zwettler, Ines Kahr, Silke Götzenbrucker, Thomas Zwettler, Oliver Assigal, Rene Thaller, Manuel Aigner, Charlie Soboth, Arno Jarabek, Sabrina Fürholzer, Maresch Birgit, Marika Gebauer sowie Barbara Cenzer wieder ein schlagkräftiges Team, wobei die Geschwister Zwettler und Aigner Manuel wieder für etliche Titel sorgten.

Nach 27-jähriger Meisterschaftstätigkeit und Teilnahme an steirischen, österreichischen und
Bundesmeisterschaften haben die Spieler der Union Eisenerz nicht weniger als: 3 österreichische Meistertitel: Tober, Miedl 32 steirische Meistertitel: Mühl, Miedl, Adam, Tober, Zwanz, Berger, Rohrer, Ulrich, Gradl, Aigner, Zwettler Thomas und Manuela 20 Union Bundesmeistertitel: Zwanz, Berger, Mühl, Miedl, Götzenbrucker, Gebauer, Aigner, Zwettler Manuela und Thomas erkämpft. Helmuth Kucej, Robert Niederl, Robert und Resi Reiter traten der Sparte bei und sind heute noch treue Sportkameraden.

Im November 1992 wurde ich von LH-Stv. Franz Hasiba in der Grazer Burg mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Landes ausgezeichnet und 2018 mit der Pro Merito des Sportunion Landesverbandes. 2002 bekamen wir eine neue Sporthalle und mussten den Meisterschaftsbetrieb wegen Abgang vieler Spieler einstellen. Wir stellten um auf Hobbybetrieb. Resi Reiter, Martha Stadler, Birgit Iraschko, Maria Haidn, Anna-Maria Schinagl, Robert Niederl, Robert Reiter, Florian Niederl, Andy Krapf, Helmuth Kucej, Mandy Leis, Rene Thaller, das Ehepaar Stadtschnitzer und gelegentlich auch noch ich, bilden die Hobbygruppe und haben großen Ehrgeiz und Spaß beim Badmintonspiel.

Natürlich wird in unserer Sparte auch auf Feierlichkeiten und Kulinarik großen Wert gelegt und so gibt es jedes Jahr eine Saisongrillabschlussfeier, im Advent bei Robert und Gabi eine Herberge und jeder Geburtstag wird ausgiebig gefeiert. Wenn das noch zu wenig ist, kann sein, dass Mandy und Andy noch zum Maroni braten einladen. Bei Sigi Ganser, Hans Busenlechner und Robert Reiter möchte ich mich für jahrelange Sponsortätigkeit herzlichst bedanken. Bei allen SpielerInnen, die in diesen „50 Jahren“ für unsere Sparte im Meisterschaftsbetrieb gespielt haben, möchte ich für Einsatz, Fairness und Sportlichkeit herzlich DANKE sagen.

Sport Heil!
Erwin
Landesfachwart und leitender Fachwart / 2019

Foto 50 Jahre Badminton
Foto 50 Jahre Badminton
Foto 50 Jahre Badminton